Startseite > Privat und Gewerbe > Sachversicherung > Wertgegenstände > Notebookversicherung

Notebookversicherung 2017 - Günstigste Angebote im Vergleich

Notebookversicherung schützt auch bei Diebstahl

Wer ein Notebook erwirbt, kann im Allgemeinen sofort beim Kauf eine zusätzliche Notebookversicherung mit dem Händler abschließen. Zu langes Zögern ist in Sachen Computerversicherung nicht angebracht, weil das Gerät zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses neu sein muss und das heißt, jünger als drei Monate. Gebrauchtgeräte oder auch günstiger erworbene Ausstellungsstücke kommen für den Zusatzschutz erst gar nicht infrage. In einer Notebookversicherung sind mehrere Schadensfälle abgesichert, wie etwa durch fehlerhafte Bedienung, Überspannung, Stürze oder auch Unfälle. In jedem Fall sollte der Schutz auch auf den Schadensfall eines Diebstahls erweitert werden. Der Schutz greift in der Regel auch bei Auslandsreisen.
Bei einem Diebstahl erhält der Versicherungsnehmer keine Leistungen, wenn er sein Gerät unbeaufsichtigt gelassen hat. Er ist dazu verpflichtet, ein Auge auf seinen Laptop zu haben oder ihn am Körper zu tragen. Wird der Laptop etwa aus Unachtsamkeit in der U-Bahn vergessen, wird keine Versicherung auf den Plan treten. Eine Computerversicherung gibt es ab fünf Euro aufwärts pro Monat. Welche Prämie schlussendlich zu entrichten ist, hängt mit dem Wert des zu versichernden Laptops zusammen und damit, welche Leistungen abgedeckt werden sollen. Denn ein Versicherungsvertrag, der den Laptop zusätzlich im Falle eines Diebstahls schützen soll, ist ohne Frage teurer als einer, der nur Schäden am Gerät versichert.

Die Police wird im Schadensfall die Reparaturkosten für den Laptop übernehmen und im Fall der Fälle auch ein adäquates Leihgerät zur Verfügung stellen. Hier besteht seitens des Versicherungsnehmers nur der Anspruch auf einen so genannten Naturalersatz. Das bedeutet, dass er lediglich ein Ersatzgerät, nicht jedoch eine Geldzahlung verlangen kann.
Bei einer Laptopversicherung ist eine Selbstbeteiligung meist Usus. Im Falle eines Schadens erwartet das Versicherungsunternehmen im Schnitt zehn Prozent Selbstbeteiligung, bei Diebstahl muss der Versicherte sogar ein Viertel des Schadens selbst übernehmen.

Notebookversicherung - LeistungenNotebookversicherung

Nicht unberücksichtigt bleibt selbstverständlich der Wertverlust des Geräts über die bereits versicherte Dauer bis zum Schadensfall. Die Laptopversicherung kommt lediglich für den Zeitwert, also für den aktuellen Wert des Computers auf, nicht aber für die volle Höhe des Kaufpreises. Bei einigen Anbietern wird der Wert eines Laptops nach nur einem Jahr Nutzungsdauer auf lediglich 80 Prozent geschätzt. Nach einem weiteren Jahr, also 24 Monate nach dem Kauf, veranschlagen die Versicherungsunternehmen nicht selten einen Restwert von nur 60 Prozent des Neuwertes.
Wie bei anderen Policen auch, steht am Anfang einer Notebookversicherung die Frage, inwieweit die Schadensfälle wirklich wahrscheinlich sind. Ist eine Versicherung also individuell notwendig oder eher nicht? Fest steht, dass die Laptopversicherung im Falle eines Datenverlustes ohnehin nicht weiter hilft. Hier empfiehlt sich das Durchführen von so genannten Back-Ups, also regelmäßigen Sicherungskopien der wichtigsten Daten, die man beispielsweise auf einer externen Festplatte verwahrt. Die Computerversicherung tritt ebenso wenig im Falle von Schäden durch Internetviren oder Softwarefehler auf den Plan. Auch Beschädigungen am Gehäuse, wie etwa Kratzer, werden von der Police nicht mitversichert.

Doch was bringt die Laptopversicherung? Zum einen ist nur in dieser Versicherung ein Diebstahl des Gerätes außerhalb der eigenen vier Wände abgedeckt. Zum anderen schließt sie eine ganze Reihe selbstverschuldeter Schäden mit ein. Wer über eine Hausratversicherung verfügt, kann sich sicher sein, dass weitere Schäden am Laptop auch in dieser Police inbegriffen sind. Weist der Laptop Fehler in der Konstruktion oder Schäden am Material auf, so besteht ohnehin eine 24-monatige Gewährleistung vom Hersteller ab Kaufdatum.

Ein weiterer Haken der Notebookversicherung besteht darin, dass zusätzliche Monitore, Drucker oder Scanner nur dann im Versicherungsschutz inbegriffen sind, wenn sie gleichzeitig mit dem Computer gekauft und dementsprechend mitversichert worden sind. Erwirbt der Versicherungsnehmer weitere Einzelteile erst nach Kauf und Versicherung seines Laptops, so sind diese Zusatzkomponenten nicht durch die Laptopversicherung geschützt.

Notebookversicherung Vergleich

Notebookversicherung Angebot 2017



Versicherungen Testsieger Bewertungen
Das unabhängige Informations- und Vergleichsportal zu Versicherungen, Finanzen, Geld, Energie, Telekommunikation
Altersvorsorge - Riester Rente - Rürup Rente - Berufsunfähigkeitsversicherung - Dienstunfähigkeitsversicherung
Krankenversicherung - Gesetzliche Krankenversicherung - Private Krankenversicherung - Baufinanzierung - Privathaftpflicht
Hausratversicherung - Rechtsschutz - Unfallversicherung - Tierversicherung - Gebäudeversicherung - Berufshaftpflicht
Betriebshaftpflicht - Gewerbeversicherung - Firmenversicherung - Risikolebensversicherung
Kreditvergleich - Tagesgeld - Festgeld - Strom - Gas - DSL - Mobilfunk / Handy
u.a.

Aktuelle Angebote, Rechner, Vergleiche 2017

Auf den einzelnen Seiten werden u.a. auch Produkte und Tarife folgender Versicherungsgesellschaften,
Assekuradeure, Deckungskonzeptanbieter etc. beschrieben und ggf. in entsprechenden Vergleichsrechnern
detaillierter analysiert und verglichen:
Aachen Münchener - Adac - Adcuri - Advigon - Bbkk - Advocard - Allianz - Allrecht - Alte Leipziger - Alte Oldenburger - Amex - Ammerländer - Arag - Aspecta - Asstel - Auxilia - Axa - Baden Badener - Badische - Baloise - Barmenia - Basler - Bavaria Direkt - Bayerische - Bayern Versicherung - Bbv - Bgv - Bruderhilfe - Canada Life - Care Concept - Cash Life - Central - Clerical Medical - Concept - Concordia - Condor - Consal - Continentale - Cosmos Direkt - Css - Da Direkt - Das / D.A.S. - Dbv - Debeka - Delta Direkt - Dema - Deurag Rechtsschutz - Deutsche Ärzteversicherung - Deutscher Ring - Devk - Dialog - Direct Line - Dfv Deutsche Familienversicherung - DKV - Dmb - Docura - Domcura - Düsseldorfer - Envivas - Ergo - Ergo Direkt - Europa - Fahrlehrer Versicherung - Familienfürsorge - Fortis - Friends Provident - Generali - Gothaer - Grundeigentümer Versicherung - Gvo - Haftpflichtkasse Darmstadt Hkd - Hallesche - Hannoversche - Hanse Merkur - Hdi - Heidelberger - Helvetia - Hiscox - Huk - Huk24 - Ideal - Inter - Interlloyd - Interrisk - Itzehoer - Janitos - Jurpartner - Karlsruher - Kravag - Ks Auxilia - Landeskrankenhilfe - Lkh - Lsh - Lvm - Mannheimer - Markel - Mecklenburgische - Medien Versicherung - Moneymaxx - Münchener Verein - Neckermann - Neue Leben - Nrv - Nürnberger - Nv - Öffentliche - Örag - Ösa - Ontos - Ovag - Policen Direkt - Prisma Life - Provinzial - Pvag - Quantum Leben - Rechtsschutz Union - Rheinland - Rhion - Roland - Rv24 - R+V - Schleswiger - Schleswiger AG - Sdk - Signal Iduna - Skandia - Sparkassen Versicherung SV - Sparkassen Direkt - Standard Life - Stuttgarter - Swiss Life - Universa - Union Krankenversicherung Ukv - Vgh - Vhv - Victoria - Vkb Versicherungskammer Bayern - Vödag - Volksfürsorge - Volkswohl Bund - Vpv Vereinte Postversicherung - Waldenburger - Wgv - Württembergische - Würzburger - Wwk - Zurich / Zürich

Diese Seite bewerten?

1 2 3 4 5

Im Durchschnitt wird diese Seite zu Finanzen und Versicherungen mit 4.4 bewertet,
wobei 1 die schlechteste und 5 die beste Bewertung ist.

Es haben bisher 658 Besucher eine Bewertung abgegeben.

Letzte Aktualisierung: 04.08.2017