Startseite > Geld & Kapital > Geldanlage > Fonds > Geldmarktfonds

Geldmarktfonds 2017 - Die besten Fonds - Die besten Renditen

Geldmarktfonds als Kapitalanlage

Geldmarktfonds sind besonders als kurzfristige Form der Kapitalanlage geeignet. Sie sind nicht wie andere Kapitaleinlagen in Investmentfonds abhängig von fest gezurrten Laufzeiten und können daher auch getrost dazu benutzt werden, um überschüssiges Geld eine Zeit lang arbeiten zu lassen.
Erst seit 1994 kann man in der Bundesrepublik in Geldmarktfonds investieren, die seit jeher vielerorts umstritten sind. Kritikpunkte sind die wenig attraktiven Renditechancen und die streitbare Sicherheit der Anlagen. Im Zentrum der Finanzwelt war mit der Krise an den Börsen nicht selten auch der Geldmarktfonds zu finden − sowohl positiv als auch negativ behaftet. Zahlreiche Investoren interessieren sich für Geldmarktfonds, die verglichen mit anderen Formen der Kapitalanlage tatsächlich sehr flexibel sind. Wer sich für einen guten Anbieter entscheidet, kann von einer hohen Sicherheit ähnlich dem Festgeld profitieren und zudem von einem variablen Anlagezeitraum.

Geldmarktfonds - Vorteile und NachteileGeldmarktfonds

Börsentäglich ist es dem Anleger möglich, sein Kapital abzurufen und auch die Rendite kann im Vergleich zu anderen sicheren Kapitalanlagen hoch sein, weil ein Fondsmanager seine Transaktionen für den Fonds zu deutlich lukrativeren Konditionen vornehmen kann.
Besonders in jüngster Zeit hat sich herausgestellt, dass die Geldanlage in Investmentfonds nicht als generell sicher gelten kann. So wird beispielsweise nicht jedes Mal rechtzeitig ein Wertverlust des eigenen Kapitals erkannt, obwohl es theoretisch täglich hätte abgerufen werden können. Wenn in Zeiten einer Krise die Zinsen sinken, kann man häufig Fondsmanager beobachten, die verstärkt in forderungsgesicherte Wertpapiere, wie etwa in Hypotheken, investieren, um die Rendite zu maximieren. Erwiesenermaßen erhöhen derartige Aktionen die Rendite für einen kurzen Zeitraum, haben aber auch Verluste mit sich gebracht. Das hatte zur Folge, dass manche Fonds statt einer besseren Rendite insgesamt Verluste zu verzeichnen hatten.

Geldmarktfonds - Arten von Geldmarktfonds

Spätestens die Immobilienkrise aus dem Jahr 2007 hat die Anleger gelehrt, dass sie sich nicht 100-prozentig auf die Sicherheit von Geldmarktfonds verlassen dürfen. Die Gründe dafür werden deutlich, wenn man die unterschiedlichen Anlagebereiche der Geldmarktfonds näher betrachtet. Hierzu zählen Pfandbriefe und kurzfristige Termingelder, so genannte Commercial Papers, Floater und ABS.
Unter die kurzfristigen Termingelder fallen meist Tages- und Monatsgelder, wohingegen die Pfandbriefe Anleihen sind, mit deren Hilfe Hypotheken finanziert werden. Nicht weniger wichtig, nur weniger bekannt, sind die Commercial Papers – kurzfristige Schuldentitel an unterschiedlichen Unternehmen. Die Floaters sind kurzfristige Anleihen deren Zins flexibel ist und hinter dem Kürzel ABS verbergen sich die so genannten Asset Backed Securieties, bestimmte forderungsgesicherte Wertpapiere.
Ein Geldmarktfonds muss sich jedoch nicht zwangsläufig aus all diesen Segmenten zusammensetzen, man spricht deshalb auch von unterschiedlichen Fondsarten: So gibt es beispielsweise die reinen Geldmarktfonds, Cash-Fonds sowie geldmarktnahe Fonds. Bei ersteren investiert der Fondsmanager das komplette Fondsvermögen in Geldmarkttitel sowie in kurzfristige Bankguthaben. Etwa drei Viertel des Fondsvermögens aus Cash-Fonds setzen sich aus reinen Geldmarkttiteln zusammen. Die geldmarktnahen Fonds hingegen benötigen einen Anteil von 51 Prozent des Kapitals, der in festverzinsliche Wertpapiere anzulegen ist, alles Weitere kann der Fondsmanager in Geldmarkttiteln anlegen.

Geldmarktfonds - Sicher aber geringe Rendite

Die Experten sind sich nicht immer einig, wenn es darum geht, ob Geldmarktfonds als Kapitalanlage Sinn machen oder nicht. Von Vorteil ist ohne Zweifel die tägliche Abrufbarkeit des investierten Kapitals. In die Bewertung einfließen muss jedoch zudem der Aspekt, dass sämtliche Fondsarten mit zusätzlichen Kosten verbunden sind, wie etwa für Verwaltungsaufgaben. Handelt es sich um einen Geldmarktfonds mit einem niedrigen Zinssatz, ist es nicht unwahrscheinlich, dass die Rendite zu 100 Prozent von diesen Kosten verschluckt wird. Hinzu kommt das Verlustrisiko aufgrund forderungsgesicherter Wertpapiere und ggf. ein Währungsrisiko, wenn der Fonds wie üblich auch international agiert.

Trotz täglicher Abrufbarkeit des Kapitals macht es aufgrund von Kursschwankungen nur selten Sinn, seine Anlagen ständig umzuschichten. Hinzu kommt, dass vor allem Kleinanleger nur selten abschätzen können, wie sich ein Geldmarktfonds in naher Zukunft entwickeln wird. Bereits zahlreiche Anleger haben den Ausstieg aus riskanten Geldmarktfonds nicht rechtzeitig geschafft und mussten herbe Verluste hinnehmen.

Die Renditen, die wiederum andere Anleger selbst in krisengeschüttelten Zeiten für sich verbuchen konnten, betrugen zum Teil nur unwesentlich mehr als ein herkömmliches Sparbuch an Zinsen eingetragen hätte. Manch ein Finanzberater tendiert daher in seinen Empfehlungen bereits zum Tagesgeldkonto. Die Behandlung durch das Finanzamt ist bei Tagesgeldkonten die gleiche wie bei Geldmarktfonds, das Verlustrisiko bei einer genügenden Sicherung der Einlagen jedoch sehr niedrig. Außerdem erzielen Tagesgeldkonten häufig lukrativere Renditen als Geldmarktfonds.

 

Geldmarktfonds Vergleich 2017

Geldmarktfonds Angebote 2017

 

Geldmarktfonds | Aktuell

Geldmarktfonds Angebote




Versicherungen Testsieger Bewertungen
Das unabhängige Informations- und Vergleichsportal zu Versicherungen, Finanzen, Geld, Energie, Telekommunikation
Altersvorsorge - Riester Rente - Rürup Rente - Berufsunfähigkeitsversicherung - Dienstunfähigkeitsversicherung
Krankenversicherung - Gesetzliche Krankenversicherung - Private Krankenversicherung - Baufinanzierung - Privathaftpflicht
Hausratversicherung - Rechtsschutz - Unfallversicherung - Tierversicherung - Gebäudeversicherung - Berufshaftpflicht
Betriebshaftpflicht - Gewerbeversicherung - Firmenversicherung - Risikolebensversicherung
Kreditvergleich - Tagesgeld - Festgeld - Strom - Gas - DSL - Mobilfunk / Handy
u.a.

Aktuelle Angebote, Rechner, Vergleiche 2017

Auf den einzelnen Seiten werden u.a. auch Produkte und Tarife folgender Versicherungsgesellschaften,
Assekuradeure, Deckungskonzeptanbieter etc. beschrieben und ggf. in entsprechenden Vergleichsrechnern
detaillierter analysiert und verglichen:
Aachen Münchener - Adac - Adcuri - Advigon - Bbkk - Advocard - Allianz - Allrecht - Alte Leipziger - Alte Oldenburger - Amex - Ammerländer - Arag - Aspecta - Asstel - Auxilia - Axa - Baden Badener - Badische - Baloise - Barmenia - Basler - Bavaria Direkt - Bayerische - Bayern Versicherung - Bbv - Bgv - Bruderhilfe - Canada Life - Care Concept - Cash Life - Central - Clerical Medical - Concept - Concordia - Condor - Consal - Continentale - Cosmos Direkt - Css - Da Direkt - Das / D.A.S. - Dbv - Debeka - Delta Direkt - Dema - Deurag Rechtsschutz - Deutsche Ärzteversicherung - Deutscher Ring - Devk - Dialog - Direct Line - Dfv Deutsche Familienversicherung - DKV - Dmb - Docura - Domcura - Düsseldorfer - Envivas - Ergo - Ergo Direkt - Europa - Fahrlehrer Versicherung - Familienfürsorge - Fortis - Friends Provident - Generali - Gothaer - Grundeigentümer Versicherung - Gvo - Haftpflichtkasse Darmstadt Hkd - Hallesche - Hannoversche - Hanse Merkur - Hdi - Heidelberger - Helvetia - Hiscox - Huk - Huk24 - Ideal - Inter - Interlloyd - Interrisk - Itzehoer - Janitos - Jurpartner - Karlsruher - Kravag - Ks Auxilia - Landeskrankenhilfe - Lkh - Lsh - Lvm - Mannheimer - Markel - Mecklenburgische - Medien Versicherung - Moneymaxx - Münchener Verein - Neckermann - Neue Leben - Nrv - Nürnberger - Nv - Öffentliche - Örag - Ösa - Ontos - Ovag - Policen Direkt - Prisma Life - Provinzial - Pvag - Quantum Leben - Rechtsschutz Union - Rheinland - Rhion - Roland - Rv24 - R+V - Schleswiger - Schleswiger AG - Sdk - Signal Iduna - Skandia - Sparkassen Versicherung SV - Sparkassen Direkt - Standard Life - Stuttgarter - Swiss Life - Universa - Union Krankenversicherung Ukv - Vgh - Vhv - Victoria - Vkb Versicherungskammer Bayern - Vödag - Volksfürsorge - Volkswohl Bund - Vpv Vereinte Postversicherung - Waldenburger - Wgv - Württembergische - Würzburger - Wwk - Zurich / Zürich

Diese Seite bewerten?

1 2 3 4 5

Im Durchschnitt wird diese Seite zu Finanzen und Versicherungen mit 4.5 bewertet,
wobei 1 die schlechteste und 5 die beste Bewertung ist.

Es haben bisher 660 Besucher eine Bewertung abgegeben.

Letzte Aktualisierung: 13.06.2017