Startseite > Altersvorsorge > Betriebliche Altersvorsorge

Betriebliche Altersvorsorge (bAV) 2017

Betriebliche Altersvorsorge (bAV) - Informationen 2017

Unter Betrieblicher Altersvorsorge versteht man eine Leistung des Arbeitgebers. Rein rechtlich besteht seitens des Arbeitnehmers ein Anspruch auf eine Betriebsrente − es obliegt jedoch allein dem Arbeitgeber, wie er diese Betriebliche Altersvorsorge in die Wege leitet. Ein großer Reiz der Betrieblichen Altersvorsorge liegt darin, dass die Beiträge steuerbefreit sind und darüber hinaus auch keine Sozialabgaben auf die Betriebsrentenzahlungen entrichtet werden müssen. Die Betriebliche Altersvorsorge wird vom Bruttogehalt des Arbeitnehmers abgezweigt und geht dann direkt auf ein spezielles dafür vorgesehenes Konto ein. Dieses Konto läuft meist über eine Versicherungsgesellschaft, die die Rentenbeiträge aus der Betrieblichen Altersvorsorge je nach Entscheidung des Arbeitgebers anlegt. Zum gegebenen Zeitpunkt wird dann eine garantierte Rente bis ans Lebensende des ehemaligen Arbeitnehmers gezahlt. Da das Gehalt hierbei direkt in die Betriebliche Altersvorsorge umgewandelt wird, spricht man von einer Gehaltsumwandlung.

Relevanz der Betrieblichen Altersvorsorgebetriebliche altersvorsorge

In Zukunft wird die gesetzliche Rente für die Sicherung des Lebensstandards im Alter nicht mehr ausreichen. Aus diesem Grund sollte jeder Deutsche eine zusätzliche Vorsorge für das Alter treffen. Grundsätzlich stehen hierfür zwei Wege offen, dies sind die die private sowie betriebliche Altersvorsorge. Lange Zeit war die betriebliche Altersvorsorge jedoch nur wenigen Arbeitnehmern vorbehalten. Seit dem Jahr 2002 hat jedoch jeder Arbeitnehmer das Recht eine staatliche Förderung in Form der betrieblichen Altersvorsorge in Anspruch zu nehmen. Die rechtlichen Grundlagen hierfür sind im Betriebsrentengesetz zu finden.

Betriebliche Altersvorsorge - Rechtliche Grundlagen zur betrieblichen Altersvorsorge

Eine betriebliche Altersvorsorge kann sowohl vom Arbeitgeber als auch vom Arbeitnehmer finanziert werden, zusätzlich sind auch Mischfinanzierungen möglich. Die vom Arbeitnehmer finanzierten Beiträge in die betriebliche Altersvorsorge werden als Gehaltsumwandlung bezeichnet. Hingegen stellen die Beiträge des Arbeitgebers Betriebsausgaben dar.
Im Regelfall ist dabei die Einzahlung in eine betriebliche Altersvorsorge steuerfrei, dadurch wird das zu versteuernde Einkommen vermindert. Arbeitgeber profitieren davon, dass auch sie für die umgewandelten Beiträge keine Abgaben zur Sozialversicherung abführen müssen.
Eine Inanspruchnahme der betrieblichen Altersvorsorge ist mit Renteneintritt, also frühestens mit 60 Jahren, möglich. Dabei kann die Auszahlung in Form einer regelmäßigen Rente oder zumindest zum Teil auch als Einmalzahlung erfolgen.
Allerdings sind die ausgezahlten Leistungen steuerpflichtig, somit liegt eine nachgelagerte Besteuerung vor. In der Regel ist der persönliche Steuersatz im Rentenalter aufgrund eines geringeren Einkommens im Vergleich zu der Erwerbstätigkeit niedriger, somit fallen weniger Steuern an.

Betriebliche Altersvorsorge - Durchführungswege der betrieblichen Altersvorsorge

Für die betriebliche Altersvorsorge bieten sich insgesamt 5 Wege an. Dies sind die Direktversicherung, die Pensionskasse, der Pensionsfonds, die Unterstützungskasse und die Pensionszusage. Dabei unterliegt es der Entscheidung des Arbeitgebers, welchen dieser 5 Wege er anbietet. Jede dieser Varianten hat Vor- und Nachteile, die in einzelnen Artikeln noch genauer beschrieben werden.
In Abhängigkeit vom gewählten Durchführungsweg ist es häufig auch möglich, neben der Vorsorge für das Alter auch andere Risiken in einem begrenzten Umfang abzusichern. So kann mit einer betrieblichen Altersvorsorge auch das Risiko der Berufsunfähigkeit abgesichert oder eine Vorsorge für die Hinterbliebenen getroffen werden.

Betriebliche Altersvorsorge - Portabilität

Viele Arbeitnehmer fragen sich, welche Auswirkungen der Wechsel des Arbeitgebers auf die betriebliche Altersvorsorge hat. Hierbei gelten die sogenannten Unverfallbarkeitsfristen laut Betriebsrentengesetz.
Für jegliche Entgeltumwandlung, also für jede vom Arbeitnehmer finanzierte betriebliche Altersvorsorge, sieht das Betriebsrentengesetz einen sofortigen Unverfallbarkeitsanspruch vor. Falls die betriebliche Altersvorsorge hingegen vom Arbeitgeber finanziert wurde, liegt eine Unverfallbarkeit grundsätzlich vor, wenn die Zusage bereits seit 5 Jahren bestand und der Arbeitnehmer bei Austritt mindestens 30 Jahre alt. Sind diesen beiden Kriterien nicht erfüllt, liegt kein grundsätzliches Recht auf Unverfallbarkeit vor. Allerdings erlaubt der Gesetzgeber bei der Unverfallbarkeit die Vereinbarung von individuellen Regelungen, solange der Arbeitnehmer durch diese günstiger gestellt ist. Dieser Anspruch auf Unverfallbarkeit besteht auch im Falle einer Insolvenz des Unternehmens, allerdings sind hier Höchstgrenzen vorgesehen.

Fordern Sie mit unserem Formular rechts oben ein unverbindliches Angebot für eine Betriebliche Altersvorsorge an.

bAV Vergleich 2017

Angebot Betriebliche Altersvorsorge

 

bAV Themen | Aktuell

Verwandte Themen und aktuelle Artikel




Versicherungen Testsieger Bewertungen
Das unabhängige Informations- und Vergleichsportal zu Versicherungen, Finanzen, Geld, Energie, Telekommunikation
Altersvorsorge - Riester Rente - Rürup Rente - Berufsunfähigkeitsversicherung - Dienstunfähigkeitsversicherung
Krankenversicherung - Gesetzliche Krankenversicherung - Private Krankenversicherung - Baufinanzierung - Privathaftpflicht
Hausratversicherung - Rechtsschutz - Unfallversicherung - Tierversicherung - Gebäudeversicherung - Berufshaftpflicht
Betriebshaftpflicht - Gewerbeversicherung - Firmenversicherung - Risikolebensversicherung
Kreditvergleich - Tagesgeld - Festgeld - Strom - Gas - DSL - Mobilfunk / Handy
u.a.

Aktuelle Angebote, Rechner, Vergleiche 2017

Auf den einzelnen Seiten werden u.a. auch Produkte und Tarife folgender Versicherungsgesellschaften,
Assekuradeure, Deckungskonzeptanbieter etc. beschrieben und ggf. in entsprechenden Vergleichsrechnern
detaillierter analysiert und verglichen:
Aachen Münchener - Adac - Adcuri - Advigon - Bbkk - Advocard - Allianz - Allrecht - Alte Leipziger - Alte Oldenburger - Amex - Ammerländer - Arag - Aspecta - Asstel - Auxilia - Axa - Baden Badener - Badische - Baloise - Barmenia - Basler - Bavaria Direkt - Bayerische - Bayern Versicherung - Bbv - Bgv - Bruderhilfe - Canada Life - Care Concept - Cash Life - Central - Clerical Medical - Concept - Concordia - Condor - Consal - Continentale - Cosmos Direkt - Css - Da Direkt - Das / D.A.S. - Dbv - Debeka - Delta Direkt - Dema - Deurag Rechtsschutz - Deutsche Ärzteversicherung - Deutscher Ring - Devk - Dialog - Direct Line - Dfv Deutsche Familienversicherung - DKV - Dmb - Docura - Domcura - Düsseldorfer - Envivas - Ergo - Ergo Direkt - Europa - Fahrlehrer Versicherung - Familienfürsorge - Fortis - Friends Provident - Generali - Gothaer - Grundeigentümer Versicherung - Gvo - Haftpflichtkasse Darmstadt Hkd - Hallesche - Hannoversche - Hanse Merkur - Hdi - Heidelberger - Helvetia - Hiscox - Huk - Huk24 - Ideal - Inter - Interlloyd - Interrisk - Itzehoer - Janitos - Jurpartner - Karlsruher - Kravag - Ks Auxilia - Landeskrankenhilfe - Lkh - Lsh - Lvm - Mannheimer - Markel - Mecklenburgische - Medien Versicherung - Moneymaxx - Münchener Verein - Neckermann - Neue Leben - Nrv - Nürnberger - Nv - Öffentliche - Örag - Ösa - Ontos - Ovag - Policen Direkt - Prisma Life - Provinzial - Pvag - Quantum Leben - Rechtsschutz Union - Rheinland - Rhion - Roland - Rv24 - R+V - Schleswiger - Schleswiger AG - Sdk - Signal Iduna - Skandia - Sparkassen Versicherung SV - Sparkassen Direkt - Standard Life - Stuttgarter - Swiss Life - Universa - Union Krankenversicherung Ukv - Vgh - Vhv - Victoria - Vkb Versicherungskammer Bayern - Vödag - Volksfürsorge - Volkswohl Bund - Vpv Vereinte Postversicherung - Waldenburger - Wgv - Württembergische - Würzburger - Wwk - Zurich / Zürich

Diese Seite bewerten?

1 2 3 4 5

Im Durchschnitt wird diese Seite zu Finanzen und Versicherungen mit 4.5 bewertet,
wobei 1 die schlechteste und 5 die beste Bewertung ist.

Es haben bisher 614 Besucher eine Bewertung abgegeben.

Letzte Aktualisierung: 10.06.2017