Startseite > Geld & Kapital > Geldanlage > Fonds > Immobilienfonds

Immobilienfonds 2017

Immobilienfonds als Kapitalanlage

In vielen Punkten ist ein Immobilienfonds mit anderen Fondsarten zu vergleichen. Allerdings investiert der Anleger hier anstatt in Aktien oder weitere Wertpapiere in handfeste Bauprojekte und wird somit zum anteiligen Mit-Eigentümer.
Mithilfe von Fonds können zahlreiche Anleger am Erfolg einer Fondsgesellschaft teilhaben, wobei es Fonds in diversen Anlagebereichen und Branchen gibt. So gibt es auch unterschiedliche Beteiligungsarten, die von Banken und Fondsgesellschaften angeboten werden. Möglich sind Anlagen in Aktien-, Misch-, Flugzeug-, Schiffs- oder eben in Immobilienfonds. Für manche Investoren sind Immobilienfonds besonders attraktiv, weil sie durch eine entsprechende Einlage zum anteiligen Mitbesitzer des zu bauenden oder zu kaufenden Projekts werden. Die Streuung des Anlagevermögens von Immobilienfonds fällt wie bei anderen offenen Fonds eher breit aus. Während es zum Beispiel bei einer Investition in Aktienfonds keine Richtlinien für die Anlagepolitik gibt, so muss im Immobilienfonds das Grundstücks-Sondervermögen aus wenigsten 15 unterschiedlichen Grundstücken bestehen.

Immobilienfonds - Strategie von ImmobilienfondsImmobilienfonds

Üblich sind allerdings weit über hundert verschiedene Immobilien pro Fonds. Durch diese Strategie kann der Fondsmanager sicherstellen, dass gescheiterte einzelne Vorhaben keine drastischen Auswirkungen auf das gesamte Fondsvermögen haben. Als so genanntes Spezialkreditinstitut unterliegt die Kapitalanlagegesellschaft, die alle Grundstücke des Fonds und deren Gebäude betreut, der Aufsicht der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungen, kurz BaFin. In punkto Anteilsausgabe und Einsatz des Sondervermögens legt das Investmentgesetz die nötigen Vorgaben zugrunde. Bei offenen Immobilienfonds gilt es für die Fondsgesellschaft also relativ viele gesetzliche Richtlinien zu beachten, was dem Anleger und seinem Investment wiederum Schutz bietet.

Immobilienfonds - Fondsvermögen durch Mieteinnahmen

Sowohl Wertsteigerungen der Objekte des Fondsvermögens als auch Mieteinnahmen tragen zur Rendite eines Immobilienfonds bei. Am häufigsten wird das Kapital aus Immobilienfonds in ausladende Bürogebäude oder Einzelhandelsprojekte gesteckt, es überwiegen also gewerbliche Immobilien. Da es sich beim Immobilienfonds um eine offene Anlageform handelt, können die gehaltenen Anteile zu jedem beliebigen Zeitpunkt gekauft und wieder verkauft werden. Das Sondervermögen fluktuiert somit stark und muss demnach auch zu einem Anteil zwischen fünf und 49 Prozent in kurzfristig zur Verfügung stehenden Anlagen gehalten werden. Ist ein Fonds nicht mehr flüssig, weil zu viele Anleger ihre Anteile zurück geben, wird er also illiquide, kann die Kapitalanlagegesellschaft die Rückläufe bis zur Hälfte des Immobilienvermögens entweder durch den Verkauf von Immobilien oder durch Fremdkapital finanzieren.

Immobilienfonds - Verkehrswert und Rendite

Entscheidend für den aktuellen Wert der Immobilien im Fondsvermögen ist der so genannte Verkehrswert und nicht der Marktpreis. Dieser Verkehrswert wird von unabhängigen Gutachtern gemäß den Vorgaben der deutschen Wertermittlungsverordnung festgestellt. Fondsanteile sind bereits ab 50 Euro erhältlich und werden in Form von Zertifikaten verbrieft. Ohne Probleme steht also auch Kleinanlegern die Option der Kapitalanlage in Immobilienfonds zur Verfügung. Weitere Sicherheit bietet der Aspekt, dass die Kapitalanlagegesellschaft des jeweiligen Fonds dazu verpflichtet ist, die Anteile der Anleger zu jedem beliebigen Zeitpunkt zurück zu nehmen. Die Preise für die Rücknahme werden börsentäglich von der Depotbank ermittelt und veröffentlicht und sind daher gut durchschaubar.

Immobilienfonds - Ausschüttungen

Die Ausschüttung der Fondsgewinne an die Anleger erfolgt einmal pro Jahr. Diese Gewinne ergeben sich, indem man die Kosten für die Grundstücke und Gebäude von den eingefahrenen Mieteinnahmen und sonstigen Erträgen abzieht. Der Anleger hat die Möglichkeit, sich die Gewinne nicht auszahlen zu lassen, sondern sie gleich wieder anzulegen. Eine hohe Rendite kann sich auch aus dem Verkauf von Fondsanteilen ergeben. Jeder Anleger sollte nach Möglichkeit die Rückkaufpreise, die täglich publiziert werden, im Auge behalten, wenn er seine Zertifikate verkaufen möchte. Zudem kann die Rendite auch nachgerade durch Steuervorteile höher ausfallen als noch vor Steuern. Das liegt daran, dass zum Beispiel die Steigerungen der Immobilien im Wert nicht besteuert werden müssen. Es besteht sogar die Option, alle Gewinnausschüttungen steuerfrei vorzunehmen, wenn ein Immobilienfonds sein Kapital gänzlich in im Ausland befindliche Immobilien investiert, mit denen ein so genanntes Doppelbesteuerungsabkommen besteht.

Steuervorteile durch Immobilienfonds

Durch die strenge Gesetzeslage, der jeder offene Immobilienfonds unterworfen ist, sind die Anleger einem vergleichsweise geringen Risiko ausgesetzt. Allerdings gibt es wie in jedem Wirtschaftszweig auch Krisen in der Immobilienbranche. Dies kann bedeuten, dass die Anteile an einem Fonds beispielsweise nur marginal im Wert steigen und die Ausschüttungen demzufolge niedrig ausfallen oder sogar gänzlich wegfallen. In solchen Krisensituationen ist es möglich, den kompletten Fonds für einen bestimmten Zeitraum zu schließen. Somit wird verhindert, dass das Fondsvermögen schwindet. Als Anleger ist in einer solchen Lage Geduld gefragt. Schließlich kann sich der Markt auch schnell wieder in eine positive Richtung verändern.

 

Immobilienfonds Vergleich 2017

Immobilienfonds Angebot 2017

 

Immobilienfonds | Aktuell 2017

Verwandte Themen und aktuelle Artikel




Versicherungen Testsieger Bewertungen
Das unabhängige Informations- und Vergleichsportal zu Versicherungen, Finanzen, Geld, Energie, Telekommunikation
Altersvorsorge - Riester Rente - Rürup Rente - Berufsunfähigkeitsversicherung - Dienstunfähigkeitsversicherung
Krankenversicherung - Gesetzliche Krankenversicherung - Private Krankenversicherung - Baufinanzierung - Privathaftpflicht
Hausratversicherung - Rechtsschutz - Unfallversicherung - Tierversicherung - Gebäudeversicherung - Berufshaftpflicht
Betriebshaftpflicht - Gewerbeversicherung - Firmenversicherung - Risikolebensversicherung
Kreditvergleich - Tagesgeld - Festgeld - Strom - Gas - DSL - Mobilfunk / Handy
u.a.

Aktuelle Angebote, Rechner, Vergleiche 2017

Auf den einzelnen Seiten werden u.a. auch Produkte und Tarife folgender Versicherungsgesellschaften,
Assekuradeure, Deckungskonzeptanbieter etc. beschrieben und ggf. in entsprechenden Vergleichsrechnern
detaillierter analysiert und verglichen:
Aachen Münchener - Adac - Adcuri - Advigon - Bbkk - Advocard - Allianz - Allrecht - Alte Leipziger - Alte Oldenburger - Amex - Ammerländer - Arag - Aspecta - Asstel - Auxilia - Axa - Baden Badener - Badische - Baloise - Barmenia - Basler - Bavaria Direkt - Bayerische - Bayern Versicherung - Bbv - Bgv - Bruderhilfe - Canada Life - Care Concept - Cash Life - Central - Clerical Medical - Concept - Concordia - Condor - Consal - Continentale - Cosmos Direkt - Css - Da Direkt - Das / D.A.S. - Dbv - Debeka - Delta Direkt - Dema - Deurag Rechtsschutz - Deutsche Ärzteversicherung - Deutscher Ring - Devk - Dialog - Direct Line - Dfv Deutsche Familienversicherung - DKV - Dmb - Docura - Domcura - Düsseldorfer - Envivas - Ergo - Ergo Direkt - Europa - Fahrlehrer Versicherung - Familienfürsorge - Fortis - Friends Provident - Generali - Gothaer - Grundeigentümer Versicherung - Gvo - Haftpflichtkasse Darmstadt Hkd - Hallesche - Hannoversche - Hanse Merkur - Hdi - Heidelberger - Helvetia - Hiscox - Huk - Huk24 - Ideal - Inter - Interlloyd - Interrisk - Itzehoer - Janitos - Jurpartner - Karlsruher - Kravag - Ks Auxilia - Landeskrankenhilfe - Lkh - Lsh - Lvm - Mannheimer - Markel - Mecklenburgische - Medien Versicherung - Moneymaxx - Münchener Verein - Neckermann - Neue Leben - Nrv - Nürnberger - Nv - Öffentliche - Örag - Ösa - Ontos - Ovag - Policen Direkt - Prisma Life - Provinzial - Pvag - Quantum Leben - Rechtsschutz Union - Rheinland - Rhion - Roland - Rv24 - R+V - Schleswiger - Schleswiger AG - Sdk - Signal Iduna - Skandia - Sparkassen Versicherung SV - Sparkassen Direkt - Standard Life - Stuttgarter - Swiss Life - Universa - Union Krankenversicherung Ukv - Vgh - Vhv - Victoria - Vkb Versicherungskammer Bayern - Vödag - Volksfürsorge - Volkswohl Bund - Vpv Vereinte Postversicherung - Waldenburger - Wgv - Württembergische - Würzburger - Wwk - Zurich / Zürich

Diese Seite bewerten?

1 2 3 4 5

Im Durchschnitt wird diese Seite zu Finanzen und Versicherungen mit 4.4 bewertet,
wobei 1 die schlechteste und 5 die beste Bewertung ist.

Es haben bisher 707 Besucher eine Bewertung abgegeben.

Letzte Aktualisierung: 13.12.2017